Tipp des Monats

Ohne Gewähr! - Änderungen vorbehalten!

Adobe Reader zum anzeigen der PDF´s.


Arbeiten im Spät-Herbst


Der Igel ist ein europäischer Ureinwohner, der in manchen Ländern aufgrund seiner Gefährdung auf der "Roten Liste" steht. Bei Gefahr rollt er sich zusammen, was ihn zwar gut gegen seine Feinde schützt, leider aber nicht gegen Autos. Er ist ein Einzelgänger und normalerweise nur nachts unterwegs. Ab Anfang November bis Ende März sucht er sich eine geschützte Bleibe, wie Laubhaufen oder einen Holzstoß. In seinem Winterschlaf reduziert sich sein Stoffwechsel und so kann er die kalte Jahreszeit überleben.

Lassen Sie einen Laubhaufen im Garten liegen, damit der Igel Unterschlupf und Nahrung finden kann. Um besonders den ganz kleinen Igeln über den Winter zu helfen, kann man Igel- oder auch Katzenfutter geben.

Bitte keine Milch oder Speisereste, davon wird er krank!

Im Oktober/November jetzt handeln!

 

Kleiner Frostspanner

Denken Sie jetzt daran, die Obstbäume mit Leimringen zu versehen. Die kleinen (ggf. auch großen) Frostspanner-Weibchen wandern nach den ersten Frösten aus dem Boden den Stamm hoch bis in die Knospen zur Eiablage (rot). Dort entwickeln sich kleine grüne Raupen bist zum Austrieb im Frühjahr und fressen die jungen Knospen und Blätter ab.

Der Leimring muß ganz dicht anliegen. Lassen Sie ihn bis 4-5 Wochen nach dem Blattaustrieb dran.

Die Leimringe gibt es in jedem Gartencenter. ( Neudorff, COMPO, Schacht, etc.)


Weißanstrich

Wenn im Dezember bis März die Sonne auf den gefrorenen Stamm schein, kann es zu Rissen in der Rinde führen. Um dem vorzubeugen, ist es ratsam im Herbst mit einer weißen Baumfarbe den Stamm bis zu den dicken Ästen weiß zu streichen. Die Farbe gibt es in jeden Gartencenter.

(z.B. Schacht)


Geschäftsstelle
Großfriedrichsburger Str. 12
81827 München
089 / 43088617
info@ev-waldtrudering.de
www.ev-waldtrudering.de

Wo ist die Geschäftsstelle?

Der Verein ist korporatives Mitglied im Eigenheimerverband Bayern e.V.

Herzlichen Dank

für Ihren Besuch!